Landeseinzelmeisterschaften Männer und Frauen 2019

Landesmeister bei den Männern vom JSV Werdau

Richard Eisel qualifiziert sich für die Mitteldeutsche Einzelmeisterschaft

In Rodewisch wurden die Landeseinzelmeisterschaften der Männer und Frauen ausgetragen. Zu diesem Wettkampf reisten 84 Athleten aus Sachsen an, welches gleichzeitig das Qualifikationsturnier zu den Mitteldeutschen Einzelmeisterschaften ist. Es fanden vier Sportler des JSV den Weg in die Göltzschtalhalle.

KFA-Meisterschaft Mylau 2019

Judokas des JSV Werdau in Mylau

Judokas des JSV Werdau holen sich Gold in der Mannschaftswertung beim KFA-Pokal

Der TSV Mylau richtetet am vergangenen Sonntag in der Neuberinschule in Reichenbach/Vogtland das Turnier um den KFA-Pokal aus. Bei diesem Wettkampf ist es bereits seit DDR Zeiten Tradition alljährlich Judokas der Vereine des Kreises auf die Tatami zu „vereinen“. Zum Pokalturnier des „Kreisfachausschusses“ treffen sich die Sportler aus Mylau/Reichenbach, Heinsdorfer Grund, Werdau, Crimmitschau, Meerane und Glauchau. Sportler des JC Crimmitschau waren bei diesem Turnier diesmal nicht anwesend. Gekämpft wurde in allen Altersklassen von U9 bis Erwachsene. Der JSV Werdau durch 27 Sportler vertreten. Mit insgesamt 16 Gold-, 6 Silbermedaillen und fünf Bronzemedaillen konnten sich die Werdauer Judokas am Ende des Turniers den Sieg in der Gesamtwertung freuen. Leider waren bei diesem Wettkampf viele der Starter in ihren Alters- und Gewichtsklassen kampflos. Es wurden verschiedenen Freundschaftskämpfe durchgeführt, so dass am Ende dennoch jeder zu seinen Kämpfen an diesem Tag kam.

Offenen Ü30-Meisterschaften in Tangermünde

Judoka des JSV Werdau holt Medaille bei den offenen Ü30-Meisterschaften in Tangermünde

Am Sonntag, den 22.09.2019 fanden die offenen Ü30-Meisterschaften in Tangermünde (Sachsen-Anhalt) statt. Vertreter aus vier Bundesländern trafen sich in den Altersklassen ab über 30.

5. Internationalen AT-Cup in Leipzig

Die beiden Judokas des JSV Werdau

2 Sportler des JSV Werdau beim Judoverband Sachsen zum 5. Internationalen AT-Cup der U14/U16/U18 m/w in die Sporthalle Brüderstrasse in Leipzig

Am 14.09.2019 lud der Judoverband Sachsen zum 5. Internationalen AT-Cup der U14/U16/U18 m/w in die Sporthalle Brüderstrasse nach Leipzig ein. Das Turnier, welches gleichzeitig als Sichtungsturnier des sächs. Judoverbands stattfand, wurde mit ca. 500 Teilnehmern aus ganz Deutschland und internationalem Besuch aus Tschechien, Italien, Dänemark, Österreich und Polen sehr gut angenommen. Gekämpft wurde auf 4 Matten, wobei für den Werdauer JSV Lina Dörrer und Mika Sargus, beide in der U14 auf die Tatami in Leipzig traten. Mika startete in der Gewichtsklasse bis 40kg und einer vollbesetzten Liste von 16 Judoka. Souverän kämpfte er in seinen ersten beiden Kämpfen, gewann diese jeweils mit einer vollen Wertung vorzeitig und stand somit im Halbfinale. Den dritten Kampf um den Einzug ins Finale verlor Mika leider zum Ende der regulären Kampfzeit durch eine kleine Unachtsamkeit. Das kleine Finale konnte Mika dann durch eine Festhaltetechnik erneut für sich entscheiden. Damit sicherte sich Mika einen tollen 3. Platz auf dem Siegerpodest. Als Lina's erste Kontrahentin erwies sich die Waage in der Leipziger Turnhalle, welche 51,4kg anzeigte. Somit war nur ein Start in der nächsthöheren Gewichtsklasse bis 56kg möglich, welche ebenfalls mit 13 Judoka gut besetzt war. Im ersten Kampf siegte Lina durch eine Festhaltetechnik und vorangegangenem Wazari. Gleich zu Beginn von Kampf Nr. 2 konnte Lina's Gegnerin vom UJKC Potsdam eine halbe Wertung für sich erzielen, welche diese bis zum Kampfende erfolgreich verteidigte. Im dritten und letzten Kampf von Lina konnte kein Judoka innerhalb der regulären Kampfzeit Punkte für sich erzielen und es ging somit in den kräftezehrenden Golden Score. Nach zwei Verwarnungen (Shido) gegen Lina's Kontrahentin, konnte sich diese dennoch mit einer halben Wertung durchsetzen. Damit stand für Lina ein siebenter Platz am Ende des Wettkampfs zu Buche.