Am 13. Stiefelpokal in Döbeln der Altersklasse U11 und U13 nahmen insgesamt 223 Sportler aus 28 Vereinen teil. Mit insgesamt sieben Sportler ging der JSV Werdau mit einer kleinen Auswahl an den Start. Die Sportler des Vereins zeigten zum Abschlussturnier vor den Ferien eine tolle Leistung.

Der Wettkampftag wurde mit der Altersklasse U11 mit 123 Teilnehmern begonnen. Luis Liebold und Kalab Schlüter gingen in der gleichen Gewichtsklasse an den Start. In getrennten Gruppen siegten beide ohne Mühe. Mehr Mühe und eine blutigen Nase hatte Luis im Halbfinale, Kalab siegte mit einem schnellen Ippon. In dem vereinsinternen Finale konnte Luis sich gegen Kalab durch eine Festhalte durchsetzen. Kira Müller qualifizierte sich trotz Niederlage für die Finalrunde. Danach zeigte sie einen beherzten Kampf und siegte gegen eine starke Gegnerin. Im Finale stellte sich Kira besser auf ihre Gegnerin der Vorrunde ein. Der zweite Platz ist eine neue Herausforderung in der neuen Gewichtsklasse. Anton Ruderisch bewegte sich gut und war siegreich, der 5. Platz ist Belohnung für seinen Mut und Trainingsfleiß.

Im Anschluss kämpfte die U13, hier standen am Ende alle 3 Kämpfer auf dem Podest. Mathew Schlüter begeisterte durch beherzte Angriffe und nach 4 Siegen belohnte er sich mit dem 1. Platz. Robert Franz erlebte ein auf und ab, der lange Weg über die Hoffnungsrunde bescherte ihm nach dem 3. Sieg auch Platz 3. Tom Mocker setzte sich in seiner Gruppe für die Finalrunde durch. Durch die eine Niederlage im Halbfinale, stand ebenfalls Platz 3 fest.

In der Mannschaftswertung setzten sich der JC Leipzig mit einer vollen Mannschaft durch. Unter den 28 Vereinen belegte der JSV Werdau einen hervorragenden 7. Platz.