Die jüngsten Judokas vom Werdau erfolgreich beim Vogtlandpokalturnier in Rodewisch

Zwei Pokale (Gold), zweimal Silber und viermal Bronze für die Judokas des JSV Werdau

Am vergangenen Samstag, den 06. April 2019 kämpften 15 Judokas des JSV Werdau beim Vogtlandpokalturnier in Rodewisch um die begehrte Trophäe für den Erstplatzierten. Das Turnier war für die jüngsten Judokas und wurde in den Altersklassen U9 und U11 ausgetragen. Die angereisten Sportler kamen aus weiten Teilen Sachsens und Polen. Mit 184 Sportlern, aus 16 Vereinen und internationaler Beteiligung, war es ein sehr gut besuchtes und gut organisiertes Turnier. In der Altersklasse U9 waren vom JSV Werdau sieben junge Kämpfer vertreten. Die Goldmedaille und den Pokal konnte sich Malte Preuschoff in dieser Altersklasse nach drei souveränen und vorzeitigen Siegen erkämpfen.

Den zweiten Platz und somit die Silbermedaille erkämpfte sich Robert Franz. Über die Bronzemedaille in den jeweiligen Gewichtsklassen freuten sich Alexis Preisinger und Konrad Nagel. Auch Thea Viertel, die mit 5 Jahren eine der jüngsten Teilnehmerinnen war, schaffte es auf einen tollen dritten Platz. Für die Altersklasse U11 traten für den JSV Werdau acht junge Athleten an. Hier holte sich Theo Dörrer mit vier vorzeitigen Siegen die Goldmedaille. Silber erkämpfte sich Emil Reuter. Justice John und Kjell Korb freuten sich über die Bronzemedaille. Für den mitgereisten Trainer und Betreuer, Jörg Preuschoff war es am Ende des Tages ein erfolgreiches Turnier, welches nur knapp am Podestplatz für die Mannschaftwertung vorbeiging. Der JSV Werdau erreichte in der Gesamtwertung den 4. Platz. Von 15 Sportlern konnten sich acht Judokas Medaillen erkämpfen