Landeseinzelmeisterschaften U15 in Kamenz

LEM U15 in Kamenz

Judokas des JSV Werdau qualifizieren sich für die Mitteldeutsche Einzelmeisterschaften in Merseburg

Am Samstag wurden in Kamenz die Landeseinzelmeisterschaften der Altersklasse U15 im Judo ausgetragen. Die Teilnehmer der LEM hatten sich in vorrangegangener Zeit bei der Bezirkseinzelmeisterschaft qualifiziert. Zur LEM in Kamenz standen sich die Bezirksmeister (Platz 1-3) der einzelnen Bezirke des Judoverbandes Sachsen gegenüber. Es traten 156 Judokas aus 46 Vereinen an, um sich das Ticket in den jeweiligen Gewichtsklassen für die MDEM zu sicher. Mit den qualifizierten Sachsen (Landesmeistertitel Platz 1-3) stehen sich bei der MDEM am 15.06.2019 in Merseburg außerdem Sportler aus Sachsen-Anhalt und Thüringen auf der Tatami gegenüber. Die  Werdauer Judokas reisten zu viert zu dem Turnier, um sich das Ticket zu den Mitteldeutschen Einzelmeisterschaften zu sichern.

12. Generationsturnier in Halle

Heiko Köcher vom JSV Werdau holt sich die Goldmedaille beim 12. Generationsturnier in Halle

In Halle fand am vergangenen Wochenende das 12. Generationsturnier im Judo statt. Rund 70 Judokas aus 16 Vereinen fanden den Weg nach Halle um sich in ihren Alters- und Gewichtsklassen zu messen. Gekämpft wurde in den Altersklassen ab U9 bis Ü45 (alle Altersklassen).  Heiko Köcher vom JSV Werdau stand in der Alters- und Gewichtsklasse Ü45 und -81kg auf der Tatami. Gleich im ersten Kampf traf er auf seinen Dauerkonkurrenten Seyferth von Grün-Weiß Wittenberg und siegte vorzeitig mit einem Schulterwurf (Seo-Nage). In der zweiten Begegnung gegen Gumpert von Motor Halle kämpfte Köcher über die volle Kampfzeit und konnte sich am Ende mit einer kleinen Wertung (Wazari) durch eine Opfertechnik über den Sieg freuen. Im letzten Kampf stand Köcher dem aus Leipzig stammenden Jan Wabnitz gegenüber. Mit einer Würge am Boden konnte Heiko Köcher auch diesen Kampf für sich entscheiden und holte sich am Ende des Tages die Goldmedaille in seiner Gewichts- und Altersklasse.

34. Mixpokal der Stadt Werdau

JC Crimmitschau und JSV Werdau beim Mixpokal

18 eigene Judoka auf der Tatami

Am Samstag wurde in Werdau/Langenhessen durch den JSV Werdau der 34. Mixpokal der Stadt Werdau ausgetragen. Es wurde in den Altersklassen über ab U13 bis zu den Erwachsenen (U13/U15, Frauen und Männer) um die begehrten Medaillen gekämpft. Rund 110 Sportler aus 16 Vereinen fanden den Weg in die „Blaue Tonne“ nach Langenhessen. Der JSV Werdau ging mit 18 Judokas auf die Tatami. Hier konnte sich Gisela Sachse bei den Frauen über eine Goldmedaille freuen. Zweite Plätze und damit die Silbermedaille holten sich Richard Eisel und Wilhelm Brosig in der Kategorie der Männer, sowie Anna-Maria Sachse (Frauen), Mara Herzog (U15), Robert Viertel, Luca Liebold und Theo Dörrer in der Altersklasse U13. Der JSV Werdau erreichte in der Gesamtwertung den vierten Platz.